Über - andreas mang photography

Über

Ich bin leidenschaftlich gerne mit der Kamera unterwegs. Experimentierfreudig. Kreativ. Und ich liebe es Menschen zu fotografieren und Orte die zum Staunen bringen.

Mein Name ist Andreas Mang und zur Zeit wohne ich im schönen Arheilgen in Darmstadt. 

Was ich fotografiere

Ich möchte mich auf keine spezielle Richtung festlegen. Fotografie ist ein kreatives Geschehen. Durch selbst gesteckte Grenzen - in die eine oder andere Richtung – kommt Kreativität jedoch zum Stillstand. Ich will Neues entdecken, neue Herausforderungen finden und meistern und dabei nie den Wunsch zum Experimentieren verlieren. Nur so lernt man dazu - nur so entwickelt man sich weiter. Ob ich nun Menschen, Landschaften oder Architektur fotografiere – jedes Fotoprojekt führt immer wieder neu an Grenzen und fordert heraus neue Möglichkeiten und Ideen der Umsetzung zu entwickeln. So lernt man verschiedenste Herangehensweisen kennen, die man dann wiederum kreativ miteinander kombinieren kann. Diesen Prozess suche ich mir immer wieder, da ich nur so in meiner Kunstform weiterkommen kann. Ich fotografiere einfach.

Meine zwei großen Leidenschaften

Über die Zeit zwei Leidenschaften entwickelt:

Menschen zu fotografieren und Orte auf dieser Welt, die zum Staunen bringen.

Menschen faszinieren mich. Jeder Mensch ist anders – wir alle sind unterschiedlich. Ich lerne gerne neue Menschen kennen und es ist immer wieder eine Herausforderung Menschen so zu fotografieren, dass das Foto die Emotionen und den Charakter dieser Person abbildet. Mich reizt diese Herausforderung. Ich bin nicht in Deutschland aufgewachsen und schon viel in der Welt herumgekommen. Vielleicht wurde mir damit auch in die Wiege gelegt, dass ich es einfach spannend finde, die Welt mit der Kamera zu entdecken: Beindruckende Landschaften, pulsierende Städte und meisterhafte Architektur. Diese Orte will ich festhalten und beim Betrachter Staunen wecken und die Lust selbst dort zu sein.

Wie es dazu kam

Seit 2005 prägt die schöne Kunst der Fotografie mein Leben. Für mich stellt sie einen Versuch dar, die Schönheit des Lebens und der gesamten Schöpfung festzuhalten, auch wenn dies nicht annähernd und erschöpfend in irgendeiner Art und Weise getan werden kann.

Als ich 2005 meine erste kleine Nikon-Kompaktkamera bekam, entdecke ich die Fotografie als künstlerische Ausdrucksform für mich. Nachdem mir zwei Jahre später meine kleine (aber treue) Kompaktkamera nicht mehr ausreichte, kam für mich der große Umstieg in die DSLR-Fotografie.

Mittlerweile habe ich Erfahrung in verschiedensten Bereichen der Fotografie gesammelt, da ich gerne und viel ausprobiere. Ich bin Fotograf – aber auch wieder nicht, weil ich keine Ausbildung zum Fotografenhandwerk gemacht habe. Ich bin gerne mit der Kamera unterwegs und versuche mir immer Neues anzueignen – nicht nur im Hinblick auf das was vor der Kamera passiert, sondern auch auf das, was danach kommt. Meine Fotos sollen etwas Besonderes sein und dafür ist beides wichtig. Lernen ist ein lebenslanger Prozess und so finde ich mich immer wieder auf der Suche nach neuen Herausforderungen.

Powered by SmugMug Log In